Über meine Person
Meine Angebote
Kontakt
 


"Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten."
(Jean Paul)

Aktuelle Angebote / Veranstaltungen / Stillberatung:
__________________________________________________________________

Schmetterlingsmassage - Für Säuglinge und Erwachsene
(nach Dr. Eva Reich und Thomas Harms)

Nahrung für Körper und Seele
Schmetterlingsleichte, sanfte, liebevolle Berührungen 

Das "Einhüllen" des Körpers durch feine bioenergetische Berührungen

  • Fördert die bindungsstärkende Kraft und öffnet den Zugang zu Gefühlen
  • Lindert Schmerzen und Funktionseinschränkungen
  • Weckt neue Lebenskraft und Lebensfreude
  • Stärkt den Fluss der Lebensenergie
  • Tiefe Entspannung und Regeneration
  • Reduziert Verspannungen und Stress
  • Unterstützt beim Wiedererlangen eines ganzheitlichen inneren Körpergefühls
  • Stabilisiert das vegetative Nervensystem
  • Stärkt die Verbindung zum eigenen Körper
  • Ausschüttung von Endorphinen und Oxytocin

Behandlung:

  • bei Erschöpfung und seelischen Anspannungen
  • nach einer Verletzung, Operation oder Trauma
  • bei Verarbeitung von schwierigen Lebenserfahrungen
  • nach Geburtstraumata: Kaiserschnitt- u. Frühgeburten / frühe Trennungen
  • bei Regulationsproblemen des Säuglings (z.B. Schreibaby)

Auf Anfrage
Mobil:  0174 90 25 167
E-Mail: bc.gemein@t-online.de

Inhalte für Elternkurse mit Baby:

http://www.zeppbremen.de/elternschule/basic-bonding-elternkurse/bindung-durch-beruehrung/ 

Die Schmetterlingsmassage ist eine sanfte, liebevolle Berührung für Säuglinge, Kinder und Erwachsene, die auch mit Kleidung durchführbar ist. Die Massage besteht aus „schmetterlingsleichten“ Streichungen, sanftem Schütteln der Muskulatur und zarten Kreisungen von Körperpunkten. 

Durch die behutsame Berührung wird die Entspannung des Babys (und der Eltern) unterstützt, seine Lebensenergie aktiviert und seine körperliche und seelische Entwicklung gefördert.

In einer entspannten kleinen und individuellen Gruppe erfahren Sie die positive Wirkung der Schmetterlingsmassage und bekommen Informationen über die emotionalen und körperlichen Entwicklungsschritte Ihres Kindes. Sie bekommen die Zeit und Ruhe, die Sie und Ihr Baby brauchen, um eine innige Verbindung aufzubauen.

Eltern können im feinfühligen Umgang mit ihrem Baby lernen, seine Signale besser zu verstehen.
In der Massage wird stets darauf geachtet, dass die Grenzen des Babys respektiert werden.
Die behutsame Berührung und der achtsame Umgang unterstützt die Bindung zwischen Baby und Erwachsenen.

Warum Schmetterlingsmassage?

·  Weil es Eltern und Säuglinge in ihrer emotionalen Bindung unterstützt.
·  Weil es unruhigen, verkrampften und häufig weinenden Babys zur Lösung von körperlichen   
   Verspannungen helfen kann.
·  Weil es Babys bei der Verarbeitung von schwierigen Lebenserfahrungen wie z.B. Geburtstraumata,
   Kaiserschnitt‐ und Frühgeburten, frühe Trennungen usw. hilft.
·  Weil Eltern damit in der ersten Zeit nach der Geburt besser Stress abbauen und täglich
   entspannen können.
·  Weil durch achtsame Berührungen und genaues Beobachten Eltern erfahren, wann sich Ihr Baby für
   Berührungen öffnet und wann es Pausen oder Zeiten des Rückzugs benötigt.
·  Weil es Eltern hilft, ein tieferes Gespür für die Bedürfnisse Ihres Kindes zu entwickeln, diese besser zu
   verstehen und darauf zu antworten.

Kursdauer:  Ein Kurs beinhaltet 2-4 Treffen

Kursgröße:  Die Teilnehmerzahl liegt bei max. 5 Eltern-Kind-Paaren

Wann:          Anfrage bei Barbara Gemein, Mobil:  0176-34 55 04 75

                     Ein Kurs startet bei einer Teilnehmerzahl von 5 Eltern-Kind-Paaren.
                     Einzeltermine sind bei Regulationsproblemen des Kindes möglich. 

__________________________________________________________________

Still- und Laktationsberatung

·    Probleme rund ums Stillen

·    wunde Brustwarzen, Milchstau, Brustentzündung

·    Saugtraining bei Saugproblemen

·    mangelnde Gewichtszunahme 

·    alternative Zufütterungsmethoden

·    Fragen zum Abpumpen von Muttermilch

·    Umgang mit "Schreibabys"= die besonders liebebedürftigen Babys

·    Stillmanagement in besonderen Situationen (z.B. Zwillinge, LKG-Spalten…)

·    Stillen eines Frühgeborenen, kranken oder behinderten Babys ...
 
__________________________________________________________________________

Ernährung im ersten Lebensjahr  (Termine auf Anfrage)
Beikost-Kurs

1. Teil: Theorie                          Montag, den 23.09.19        von 9 bis 12 Uhr

2. Teil: Praktische Anleitung     Freitag, den 27.09.19         von 9 bis 12 Uhr

- Wie lange soll ich mein Kind stillen oder Flasche füttern?
- Was darf ich in der Stillzeit essen und trinken – was nicht?
- Woran erkenne ich, dass mein Kind für seinen ersten Brei bereit ist?
- Wann soll ich mit Beikost beginnen?
- Welche Lebensmittel darf ich ihm dann geben? In welcher Reihenfolge? 
- Besser Gläschen oder selber kochen?
- Wie kann ich das Allergierisiko meines Babys vermindern…?

Diese und viele andere Fragen werden im ersten Kursmodul beantwortet.
Im 2. Modul werden die Rezepte gemeinsam zubereitet und ausprobiert.

 

Inhalte des Kurses:

Grundlagen
- Essensfahrplan für Babys
- Entwicklung der kindlichen Essfertigkeiten
- Gewichtsentwicklung im ersten Lebensjahr

Stillen
-
Daten und Fakten, Stillen & Beruf
- Empfehlungen zur Stilldauer
 
Säuglingsnahrungen
- Produkte industrieller Säuglingsnahrungen
- Verwendung, Zubereitung und Hygieneaspekte

Beikost
- Zeitpunkt der Beikosteinführung
- Aufbau der Beikost, geeignete Lebensmittel
- Zubereitung von Beikost mit praktischer Anleitung
- Selberkochen vs. Fertigbrei 
- praktische Tipps zum Füttern

Übergang zum Familienessen
- Essen und Trinken lernen
- Strategien der Ernährungserziehung

Wo? Familienzentrum „Am Forstberg“, Forstbergstraße 36, 99974 Mühlhausen

Anmeldung: Barbara Gemein, Mobil:  0176-34 55 04 75

Telefon: Familienzentrum 03601-7840404      03601-7840400  oder
E-Mail:   familienzentrum@asb-kvuh.de

Kosten:  kostenfrei - Förderung der AOK-Plus "Gemeinsam wachsen" bzw.
               im Rahmen der Frühen Hilfen

__________________________________________________________________

Müttertreff / Stilltreff

Für Schwangere, stillende Mütter und ihre Babys. Nichtstillende Frauen sind auch herzlich willkommen!

Hier treffen sich Schwangere, die sich auf das Stillen vorbereiten wollen, sowie Mütter mit ihren Babys zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Wir sind eine kleine, offene Runde, Sie erhalten viele nützliche Informationen und professionelle Beratung rund um das Stillen und die Ernährung von Säuglingen.

Termine: 

Familienzentrum „Am Forstberg“ in Mühlhausen
Mittwoch     02.10.19, 06.11.19 

Zeit:              9.00 - 11.00 Uhr

Kosten:         kostenfrei im Rahmen der Frühen Hilfen

Wo?              Familienzentrum „Am Forstberg“, Forstbergstraße 36, 99974 Mühlhausen

Anmeldung:  Telefon: Familienzentrum 03601-7840404      03601-7840400  oder
                      E-Mail:   familienzentrum@asb-kvuh.de

__________________________________________

Stilltreff Familienzentrum Kerbscher Berg in 37351 Dingelstädt, Kefferhäuser Str. 24 
Mittwoch:     23.10.19 und 4.12.19        

Zeit:              9.00 - 11.00 Uhr

Kosten:         4,00 EUR

Anmeldung:  Tel. 036075-690072 bis 2 Tage vor dem jeweiligen Termin

Wo:               Familienzentrum Kerbscher Berg in 37351 Dingelstädt, Kefferhäuser Str. 24 
__________________________________________________________________


Wege aus der Brüllfalle – Erziehen ohne Schimpfen und Schreien

Ein Filmvortrag
 

Für Erziehende mit Kindern, die sich manchmal fragen: 

„Warum hören unsere Kinder nicht, wenn wir etwas von ihnen wollen?
Was soll man tun, wenn Kinder nach fünfmaligem Bitten immer noch nicht reagieren?“ 

Es werden Filmszenen aus verschiedenen Alltagssituationen gezeigt und anschließend besprochen, die Sie als Eltern im Umgang mit Ihrem Kind stärken sollen.

Wege aus der Brüllfalle vermittelt in einfachen nachvollziehbaren Schritten ein Konzept, mit dessen Hilfe Eltern sich ohne Brüllerei und Androhung von Strafen durchsetzen, und ihre Kinder trotzdem respektvoll behandeln können.


Wann?
  Montag, den 18.11.19

Wo?      Familienzentrum „Am Forstberg“,   
             Forstbergstraße 36, 99974 Mühlhausen

Dauer:
  3 h von 9 bis 12 Uhr

Kosten:  kostenfrei
              Förderung der AOK-Plus 
              "Gemeinsam wachsen"

Anmeldung:

Telefon: 03601-7840404      03601-7840400   
              
oder

E-Mail:   familienzentrum@asb-kvuh.de

___________________________________________________________________________


Trotzphase–Gestresste Eltern–Tobende Kinder

Termin:   Montag, 07.10.19  
                              
Wie können Eltern in der Trotzphase entspannt bleiben und diese sogar genießen?

Wie gehe ich mit dem Trotz meines Kindes um?

Die Entdeckung der eigenen Person gehört zu einem wichtigen Meilenstein in der kindlichen Entwicklung.

Im Alter zwischen eineinhalb und drei Jahren entdecken Kinder das eigene "Ich" und versuchen herauszufinden, was sie alles bewirken können und wo die persönlichen Grenzen liegen.

Häufig kommt es zu Wutausbrüchen, die als “Trotzphase” bezeichnet werden.
Im Mittelpunkt des Themenabends steht die Auseinandersetzung mit dieser kindlichen Verhaltensweise.

Es werden Lösungsmöglichkeiten gezeigt, wie Eltern mit der Wut und Provokation ihrer Kinder umgehen können.


Wann?
  Montag, 07,10.19 von 09.00 bis 12.00 Uhr


Wo?       Familienzentrum  „Am Forstberg“
              Forstbergstraße 36
              99974 Mühlhausen

Dauer:   3 h von 09.00 - 12.00 Uhr

Kosten:  kostenfrei
              Förderung der AOK-Plus 
              "Gemeinsam wachsen"

Anmeldung:

Telefon: 03601-7840404     7840400     426483  

E-Mail:   familienzentrum@asb-kvuh.de

___________________________________________________________________________

Bildung und Bindung –  Die besten Bildungschancen der frühen Kindheit

Bindung ist ein menschliches Bedürfnis, dass ein Leben lang erhalten bleibt. Erkenntnisse der Bindungs- und Hirnforschung weisen immer wieder darauf hin, dass Kinder nur lernen können, wenn sie verlässliche Bindungen mit ihren Eltern und anderen Menschen erfahren können.

Eine liebevolle, vertrauensvolle und verlässliche Bindung ist für das Kind nicht nur die Basis für tiefes Selbstvertrauen, für Unabhängigkeit und Selbstständigkeit, sondern auch die Voraussetzung für Bildung. Nur wenn das Kind sich sicher fühlt, kann es auch lernen und seine Intelligenz nutzen.

Aber wie kann ich eine gute Beziehung zu meinem Kind aufbauen und seine Entwicklung fördern?

In diesem Kurs lernen Eltern u.a. anhand von Videoaufnahmen die unterschiedlichen Bindungsqualitäten und Verhaltensstrategien der jeweiligen Bindungsmuster von Kindern kennen. Es werden Videos von Eltern-Kind-Interaktionen gezeigt, die bindungsfördernd sind. An Beispielen wird dargestellt, was ein kleines Kind braucht und wie die Eltern die Signale besser verstehen können.

Der Kurs richtet sich an Eltern, interessiertes Fachpersonal wie Erzieher, Sozialpädagogen, Familienhelfer, Pflegeeltern...

Wann:         Auf Anfrage  von  09.00 bis 12.00 Uhr           
            
Kursdauer:  3 Stunden

Kosten:        Auf Anfrage 

Wo:              Familienzentrum  „Am Forstberg“
                     Forstbergstraße 36
                     99974 Mühlhausen

Anmelden:   
familienzentrum@asb-kvuh.de
Telefon:         03601-7840404 
       

Inhalte:

Bindung und Feinfühligkeit - Einführung in die Bindungstheorie 

Förderung einer sicheren Bindung im Säuglings- und Kleinkindalter
Es werden Videos von Eltern-Kind-Interaktionen gezeigt, die bindungsfördernd sind.

Bindung -  die Voraussetzung für Bildung

Bindungsmuster in der frühen Kindheit - Video „Fremde Situation“:

Organisierte Bindung
Unsicher-vermeidende Bindung
Sichere Bindung
Unsicher-ambivalente  Bindung

Reparatur von Bindungssicherheit  – “interactive repair“

___________________________________________________________________________


Das Baby verstehen
  /  www.focus-familie.de

Das Baby verstehen“ besteht aus 5 Doppelstunden mit folgenden Themen:

Das Baby sendet Signale aus
Was geht dem Weinen des Kindes voraus?
Ich sorge auch für mich selbst
Herausforderungen in der Partnerschaft
Vertrauen in die eigene Kompetenz

Ziele des Kurses:

- Verstehen der „Sprache“ des Babys
  (Das Baby "lesen" lernen.)

- Kennenlernen früher Entwicklungsprozesse
  eines Kindes

- Erkennen von emotionalen Bedürfnissen
  und Aufmerksamkeitszuständen von Babys

- Stärkung der elterlichen Kompetenzen

- Bewältigung von Stresssituationen

- Vermeidung stressbedingter 
  Erschöpfungen bzw. Erkrankungen

- Sensibilisierung für die eigenen
  Bedürfnisse und Gefühle (Selbstfürsorge)

- Stärkung der Partnerschaft


Das Baby verstehen richtet sich an:

- Paare, die ein Baby erwarten oder gerade Eltern geworden sind
- Alleinerziehende
- nahe Familienangehörige, interessiertes Fachpersonal wie z.B. Erzieher, Sozialpädagogen…

die die nonverbale Körpersprache eines Babys besser verstehen möchten.

Wir betrachten verschiedene Filmbeispiele von Babys und überlegen gemeinsam, wie es dem Baby gehen und was es wohl brauchen könnte. Die Eltern lernen zwischen Signalen der Zufriedenheit "ich suche Kontakt" und Signalen der Müdigkeit "mir ist grad alles zu viel" zu unterscheiden. Gemeinsam suchen wir nach Strategien, Ihr Baby zur Ruhe zu bringen und ihm den Übergang in den Schlaf zu erleichtern.

„Das Baby verstehen“ möchte die Eltern-Kind-Bindung schon in ihrem Werden fördern und den Eltern sowie anderen Bindungspersonen Sicherheit vermitteln, wie sie feinfühlig auf die Signale des Babys reagieren können.

Wenn Sie teilnehmen möchten, können Sie sich über das Familienzentrum "Am Forstberg" anmelden. Der Kurs startet bei einer Teilnehmerzahl von 6 Schwangeren bzw. Mutter-Kind-Paaren.

Modul 1:    Montag, den 21.10.19   von 9.30 - 11.30 Uhr

Modul 2:    Montag
, den 28.10.19   von 9.30 - 11.30 Uhr

Modul 3:    Montag, den 04.11.19   von 9.30 - 11.30 Uhr

Modul 4:    Montag, den 11.11.19   von 9.30 - 11.30 Uhr

Modul 5:    Montag, den 18.11.19   von 9.30 - 11.30 Uhr  


Anmeldung:
  Telefon: 03601-7840404      03601-7840400     

E-Mail:  
familienzentrum@asb-kvuh.de  

Wo?      Familienzentrum „Am Forstberg“
             Forstbergstraße 36
             99974 Mühlhausen

Kosten: Die Kosten des Elternkurses werden für Mitglieder von der AOK übernommen!
             Gutscheine können die Eltern bei der AOK PLUS erhalten und bei Kursbeginn einlösen.

             Ohne Gutschein Teilnahmegebühr: Bitte im Familienzentrum erfragen!   
             Der Kurs kann nur komplett gebucht werden.

______________________________________________________________________

SAFE – Sichere Ausbildung für Eltern

SAFE Sichere Ausbildung Für Eltern

ist ein Trainingsprogramm zur Förderung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind von der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres Ihres Kindes.

SAFE- Seminare helfen Ihnen, Sicherheit zu entwickeln im Umgang mit Ihrem Baby. Sie lernen bereits in der Schwangerschaft mit Hilfe von Videoaufnahmen feinfühlig, prompt und angemessen auf die Signale Ihres Babys zu reagieren.

Studien haben gezeigt, dass feinfühliges Verhalten der Eltern im Umgang mit ihrem Baby eine wichtige Voraussetzung für den Aufbau einer sicheren Bindung zwischen Mutter / Vater und Kind ist.

Das Programm umfasst: 
- 10 Gruppenseminartage
  am Sonntag von 10-17.00 Uhr,
- Bindungsorientierte Beratung 
- Einzelgespräche auf Wunsch für
  aktuelle Fragen rund ums Baby oder
  Elternschaft,
- Feinfühligkeitstraining,
- Video-Feedback-Training, 
- Stärkung der elterlichen
  Kompetenzen, 
- Stärkung der Partnerschaft,
- Krisenhotline, bei der Sie in akut
  schwierigen Situationen mit Ihrem
  Baby bis Ende des 1. Lebensjahres
  anrufen können und Rat und Hilfe
  erhalten.



Informationen erfahren Sie unter www.safe-programm.de 

____________________________________________________________________________________

Bindungsorientierte Familienberatung


·    Beratung der Eltern im feinfühligen Umgang mit ihrem Kind

·    Feinfühligkeits-Video-Interaktionstraining  →  Signale des Babys „lesen“ können

·    Stärkung der elterlichen Kompetenzen

·    Beratung in Krisensituationen
     (z.B. bei Regulationsstörungen wie Schrei-, Schlaf- und Fütterproblemen)

·    Stärkung der elterlichen Partnerschaft

·    Selbstfürsorge und Stressbewältigung

Ich möchte gemeinsam mit Ihnen einen Weg finden, die Ursachen der vorhandenen Probleme zu lösen bzw., wie Ihre Familie mit einer besonderen Situation umgehen lernt.
Das Ziel meiner Beratung besteht darin, Eltern Sicherheit im Umgang mit ihrem Baby zu vermitteln, sie in ihren Kompetenzen zu stärken und für die emotionalen Bedürfnisse und Signale ihres Kindes zu sensibilisieren.
Für eine positive Entwicklung des Kindes sind beide Elternteile wichtig sowie deren weitgehend harmonische Beziehung zueinander. Die Einbeziehung des Vaters in die Betreuung und Erziehung des Kindes spielt dabei eine entscheidende Rolle. Deshalb möchte ich auch gern den Vater bei meiner Beratung mit involvieren.

____________________________________________________________________________________

Dozententätigkeit:   Auf Anfrage

Themen:

­- Stillen

- Bindung und Feinfühligkeit - Babys und Kleinkinder besser verstehen

- Bindung - Frühe und präventive Bindungsförderung 
  Grundlagen der Bindungsentwicklung
  Bindungsmuster in der frühen Kindheit:
  Organisierte und desorganisierte Bindung
  Fremde Situation mit Videosequenzen
  Innere Arbeitsmodelle / Sicherheitskreis
  Bindung und Feinfühligkeit / Feinfühligkeitstraining
  Förderung einer sicheren Bindung im Säuglings- und Kleinkindalter
  Bindungsstörungen

- Vorstellung des SAFE-Programm (Sichere Ausbildung für Eltern)



 
Top